Draisinenrennen 2014 - Pressemitteilung

Drucken
PDF
AddThis Social Bookmark Button

Wien, 9. März 2014

Pressemeldung & Fotodownload

Rekordbesucherzahl - 3.500 Fans beim verrücktesten Draisinenrennen – Sieger Francisco Josephinum/Wieselburg

 

3.500 Zuschauer – Rekordbesuch!

An einem strahlend schönen Sonntag sind über 3.500 Fans in den Prater gekommen, um beim 6. Grand Prix des verrücktesten Draisinenrennen Österreichs dabei zu sein. Der bekannte Eventmoderator Philipp Pertl sorgte für eine Powerstimmung durch die Qualifikationsläufe und das spannende K.O.-Rennen mit Lucky Looser Runde. Das neue Bewertungssystem begeisterte das Publikum und Veranstalter Richard Wilhelm war ebenso erfreut.

 

Richard Wilhelm: „Die gesunde Rivalität der Teams, der schönste Sonntag in der Geschichte des verrücktesten Draisinenrennens und dazu 12 topmotivierte Teams sorgten für die erfolgreichste Veranstaltung seit 6 Jahren. Es macht mich stolz, dass über 80 Leute, darunter größtenteils Pfadfinder_innen aus meiner Erdberger Pfadfindergruppe, für diesen Erfolg so engagiert dabei sind. Und ohne das beherzte Engagement des TGM-Professors, der Lehrerschaft im Francisco Josephinum und der begeisterten ÖBB-Lehrwerkstätten wäre es nicht so erfolgreich.“

 

Zweikampf zwischen ÖBB-Lehrwerkstätten und Francisco Josephinum

In spannenden Zweikämpfen sind die Teams nach der Qualifikationsrunde und der Präsentationsshow in den K.O. Läufen unterwegs gewesen. Das Wiener TGM – Schule der Technik und das Lehr- und Forschungszentrum Francisco Josephinum haben jeweils 3 Teams ins Rennen geschickt. Die aus über 900km angereiste Mannschaft aus Deutschland/Lüneburg – Nähe Hamburg hat die Zuschauer mit ihrer Vampire Show begeistert. Durch die Show des ÖBB-Lehrwerkstättenteam „Trans Formers – Conquita und Wurst“ sind diese zu den Publikumslieblingen geworden. In den K.O.-Rennen ist das TGM in einem Sekundenkrimi im Viertelfinale mit der zuletzt verbliebenen TGM-Mannschaft ausgeschieden und konnte nicht mehr in die Finalentscheidung eingreifen. Hochspannung herrschte dann im Halbfinale, wo jeweils eine ÖBB und eine Francisco Josephinum Mannschaft gegeneinander angetreten sind. Mit einigen Sekunden Vorsprung holte sich dann das Francisco Josephinum unter dem Jubel der Zuschauer den Sieg beim Draisinen-Grand-Prix 2014.

Endergebnis Draisinenrennen

1.    Platz            Francisco-Josephinum „Firefighters“

2.    Platz            ÖBB Lehrwerkstatt „Trans Formers – Conquita und Wurst“

3.    Platz            ÖBB Lehrwerkstatt „Zukunft am Zug“

4.    Platz           Francisco-Josephinum „Flying Dutchmen“

5. Platz           Biene Maja

6. Platz           Champions

7. Platz           Die Notnagler

8. PLatz          Thomas die kleine Locodraisine

9. Platz           Hogwarts Express

10. Platz         Hockey On Ice

11. Platz         The Fearless Vampire Killers

12. Platz         Figurentheater LILARUM

 

Interviews mit Veranstalter

Richard Wilhelm, Veranstalter & Pressesprecher ist unter 0699/18064141 erreichbar.

FOTO Download für Medien

Auf der website stehen Fotos als Download zur Verfügung


Fotos Draisinenrennen 2014

Fotocredit: Rudi Klaban/Draisinenrennen.at

 

Für weitere Informationen steht Ihnen unser Pressesprecher gerne zur Verfügung:

Richard Wilhelm - +43 699 18064141 od. presse@draisinenrennen.at

 

 


Fotovorschau:

 bx8g0022
                                  Die Sieger: FJ Fire Fighters

 

                

Fotocredits: Rudi Klaban/draisinenrennen.at